Create your own Concept about Sex - rawandnaked

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, deine eigene Sexualität neu zu entdecken?
Alles das, was du über Sex gelernt hast in den letzten Jahren noch einmal zu prüfen?
Und zu schauen, ob es für dich noch stimmig ist?
Hast du schon einmal darüber nachgedacht,
dein ganz eigenes Konzept über Sex zu entwerfen und zu leben?

Create your own Concept about Sex - rawandnaked

CREATE
YOUR OWN 
CONCEPT

ABOUT
SEX

Um ehrlich zu sein, habe ich in den letzten Jahren nie über solche Fragen nachgedacht. Denn warum sollte man über Sex nachdenken? Oder sich damit beschäftigen? Na gut, vielleicht könnte man irgendwelche Praktiken oder Techniken lernen, aber ansonsten ist doch alles klar, oder?   

Ja, so habe ich gedacht. Bis mich vor einem Jahr, die Fragen von ganz allein gefunden haben. Urplötzlich kamen sie auf – in einem Gespräch mit meiner Cousine und schon fing der Stein an zu rollen. Ein Stein? Eine Lawine! Meine Welt und mein bisheriges Konzept über Sex wurden komplett auf den Kopf gestellt. Und heute frage ich mich: Warum erst jetzt? Warum beschäftige ich mich erst jetzt damit? Warum hat mir DAS vorher keiner gesagt, gezeigt?

Und um eins klarzustellen: Auf meiner Reise bis hier hin ging es nicht darum, irgendwelche Sexpraktiken oder Techniken zu lernen. Nein – ganz im Gegenteil. Die Reise startete bei mir. Bei mir. Meinem Körper. Meinen Konzepten im Kopf. Ich durfte fühlen, erfahren, erleben – was Sex alles sein kann und darf. Ich denke heute anders über das Thema Sex. Mein Konzept ist neu gestrichen. Und das Geile ist, es passierte auf eigenen Erfahrungen, Erlebnissen und nicht auf etwas, was ich einfach übernommen habe, weil es ja so ist oder weil es alle so machen. Doch was genau meine ich damit? Fangen wir bei den alten Konzepten an …

Wenn mir vor einem Jahr jemand die Frage gestellt hätte: Was ist Sex? Hätte sich meine Antwort wahrscheinlich so angehört: Sex ist was Körperliches. Ein Akt zwischen zwei Menschen. Und wenn Liebe im Spiel ist – dann ist der Sex am besten. Und Sex habe ich im Optimalfall auch nur in einer Beziehung. Es gehört halt dazu. Und Sex kann ich auch nur mit einem anderen Menschen erleben.

Das wäre meine Antwort gewesen. Denn das war mein Konzept. Meine Gedanken über Sex in meinem Kopf: Ein rein körperlicher Akt kombiniert mit Liebe. Und am besten in einer Beziehung. Und es gehören immer mindestens zwei dazu.

Es gibt viele verschiedene Konzepte in den Köpfen der Menschen. Viele sind anders. Viele sind gleich. Es gibt Überschneidungen. Es gibt auch extreme Pole. Aber das hier war meins.

Hast du Lust, die Kernaussagen von deinem eigenen Konzept zu erfassen? Dann schnapp dir einen Zettel und einen Stift und mache diese kleine 3-Minuten Audioübung. Ganz wichtig: Wenn du die Übung machen willst, solltest du ERST die Übung machen und dann weiterlesen – denn nur so kommst du wirklich an deine eigenen wahren Gedanken, ohne dass sie mit meinen Gedanken, die ich hier jetzt gleich mit dir teile, vermischt werden.

Entdecke mit dieser 3-Minuten Audioübung
was du gerade wirklich über Sex denkst ...

Also wie gesagt, das war mein Konzept. Ein Konzept, dass ich mir ehrlich gesagt nicht selbst ausgesucht, nicht selbst gebaut, erschaffen habe. Ich habe dieses Konzept übernommen. Es bestand aus ganz vielen kleinen Bausteinen, die aus unterschiedlichen Richtungen kamen und die ich dann zusammengesetzt habe. Ich habe Dinge von meinen Eltern übernommen, von meinen Freundinnen, aus der Bravo. Als Teenager habe ich viele Liebesfilme geschaut und das übernommen, was ich gesehen habe. Musikvideos oder Songtexte - was habe ich die geliebt! Auch jede einzelne Beziehung, die ich hatte, hat mein Konzept immer wieder erweitert oder ersetzt. Aber nichts war richtig MEINS. Ausführlicher über dieses Thema, wie man kleine Bausteine zu einem großen Konzept zusammensetzt – und das ganz unbewusst, erzähle ich in unserer Podcastfolge: Die Reise ins Unterbewusstsein - finde heraus, was du wirklich über Sex denkst. Die Podcastfolge findest du hier.   

Aber nun zurück zu meinen Bausteinen: Ich habe also ganz lange unbewusst einfach Dinge übernommen, weil ich das im Außen so gesehen, so gelernt habe. Und das, was andere tun, denken, machen, wird doch schon richtig sein, oder? Und ehrlich gesagt, Sex ist ja nun ein Thema, über das es nicht so viel anderes zu denken gibt, als wir Menschen es doch alle tun, oder? Ja, ok ... es gibt verschiedene Vorlieben, Auslebungsweisen, Sexpraktiken …. Aber das ist ein anderes Thema. Doch bei der Grundidee von Sex? Was gibt es daran, schon zu rütteln?        

Und ich glaube, dass die meisten Menschen – so wie ich früher – denken, dass Sex etwas rein Körperliches ist. Was sollte es sonst auch sein? Sex entsteht, wenn Körper in Aktion sind. Das sehe ich, das fühle ich. Das ist so. Klipp und klar. Punkt. Doch ist das wirklich wahr? Oder steckt noch mehr dahinter?

Kommen wir nun zu
meinem neuen Konzept:  

Create your own Concept about Sex - rawandnaked

Ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich diesen Abschnitt hier wohl am besten schreibe. Denn wenn ich euch die Ideen meines neuen Konzeptes hier einfach so hinklatsche, was passiert dann? Was mache ich dann wohl?

 

Gebe ich nicht meine Ideen, meine neuen Vorstellungen einfach weiter und hoffe, dass du sie geil findest und einige davon vielleicht übernimmst? Wäre das nichts anderes als die Bravo zu sein? Nichts anderes als eine andere Stimme von außen, der man glaubt, oder nicht? Wäre ich nicht eine Stimme von vielen?

Daher gehe ich erstmal einen Schritt zurück und erläutere euch, wie ein neues Konzept eigentlich aufgebaut wird. Also ich rede von einem echten Konzept, einem authentischen, DEINEM Konzept.

Und eigentlich ist es super easy: Damit dein eigenes Konzept auch wirklich DEINS ist, musst du es fühlen, erleben, deine eigenen Erfahrungen machen – und das nicht nur im Kopf, sondern in deinem gesamten Körper, in deinem gesamten System. Eigentlich musst du deinen Kopf dabei sogar im besten Fall ausschalten. All das, was du gelernt hast, einmal ruhig sein lassen und dich für neue Erfahrungen öffnen. Anders gesagt: Du darfst darangehen, wie ein kleines Kind, das noch nichts über das Thema Sex weiß, und einfach nur erlebt – ohne nachzudenken. Und wenn du dann das Neue fühlst, erlebst - wird es ganz automatisch zu deiner neuen Wahrheit werden. Zu deinem neuen Konzept. Deinem festen Fundament, an dem niemand rütteln kann. Auf den Punkt gebracht:

Don´t believe anybody.
Make your own experiences which become your own truth.  

Jetzt aber zu meinem neuen Sex Konzept - aber bedenke, alles das, was ich hier jetzt niederschreibe, ist lediglich Input für deinen Kopf. Es ist dafür da, um ein wenig mit deinem Verstand zu spielen. Neue Perspektiven zu öffnen. Impulse zu geben, die dich vielleicht dazu anregen, dich mit einigen Punkten intensiver zu beschäftigen. Dich auf deine eigene Entdeckungsreise zu machen. Und wie kann man das besser als mit Fragen! Schau mal, was innerlich so bei dir passiert, wenn du diese Fragen liest:

Create your own Concept about Sex - rawandnaked

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass Sex mehr sein kann

als nur ein rein körperlicher Akt? Nämlich Energie?

 

Und dass, Sex ein Tor zu dieser Energie ist?

Ein direkter Weg, um diese Energie in seiner ganzen Intensität und Kraft zu spüren, zu erleben?

In Berührung mit ihr zu kommen?

 

Kannst du dir vorstellen, dass durch die Vereinigung von zwei Menschen,

wir den direkten Zugang zu dieser Energie öffnen?

Und dass es in erster Linie bei Sex nicht um den Orgasmus,

sondern um das Erleben dieser Energie geht? Das Fließen?

 

Und was sagt du, wenn ich sage, dass wir diesen Zugang sogar allein öffnen können.

Ohne eine andere Person?

Dass jeder von uns seinen ganz eigenen Zugang, Weg zu dieser Energie finden kann?

GEHEN WIR TIEFER ...

Create your own Concept about Sex - rawandnaked

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass Sex reine Lebensenergie ist?

Energie, aus der wir erschaffen sind?

 

Und dass nach unserer Geburt diese Energie weiterhin in uns fließt?

Es ist DIE Energie, die neues Leben erschafft?

 

Kannst du dir vorstellen, dass Sex auch außerhalb unseres Schlafzimmers zu finden ist?

Überall da, wo Leben ist, Leben entsteht, Leben fließt?

Und dass du diese Energie kreativ nutzen kannst, um neue Dinge entstehen zu lassen?

 

Und nun komme ich zu einem MEINER Gamechanger im Leben,

der meine Sicht auf Sex absolut geändert hat:

 

Kannst du dir vorstellen, dass man einen Orgasmus bekommen kann ohne,

dass man den Partner berührt oder selbst berührt wird?

Rein auf energetischer Ebene?

Und was haben die Fragen ausgelöst? Wo fühlst du Wahrheit oder Widerstand?  Was ist für dich wahr? Was eher nicht? 

Are you ready to make your own experiences?
Create your own concept!
Live, feel and taste the joy of sexual energy – in the way YOU like it.

Abschließend will ich dir noch eine kleine Empfehlung mitgeben. Denn manchmal sagen Bilder mehr als tausend Worte - so war es auf jeden Fall bei mir. Denn es gibt eine Serie auf Netflix, bei der mir wirklich die Spucke weggeblieben ist, weil sie gerade das Thema Orgasmus ohne Berührung so auf den Punkt gebracht visuell zeigt. Eine mega wertvolle Serie: Sex, Love and Goop. Ich weiß nicht mehr ganz genau, in welchem Teil, der energetische Orgasmus gezeigt wird - aber die ganze Staffel lohnt sich anyway. Schau dir gerne den Trailer auf YouTube an - hier ist er ... zwar wieder mit Altersbeschränkung ... musst einfach nur draufklicken ...

rawandnaked
rawandnaked